Caroline Metzger berichtet von der Barrenjoey High School - Avalon (New South Wales / Australien)

Hey guys,

mein Name ist Caroline Metzger und ich bin 17 Jahre alt. Vor ganz genau 382 Tagen stand ich mit meiner Familie und meiner besten Freundin am Flughafen in Frankfurt. Der Abschied war schwer doch die Vorfreude war stärker. Ich konnte es nicht abwarten endlich in Sydney anzukommen. Ich konnte es nicht abwarten meine Gastfamilie kennen zu lernen und mein neues Zimmer zusehen. Als ich dann in Church Point einem kleinen aber sehr schönen Vorort ankam war alle Aufregung verflogen. Ich war zu sehr von dieser atemberaubenden Gegend beeindruckt. Das Haus, in dem ich leben sollte steht direkt am Wasser und über die ganzen Farben der Natur konnte man nur staunen. Man kommt sich vor, als würde man in einem Regenwald stehen. Nicht umsonst ist diese Gegend, die Northern Beaches bei Touristen und auch Einheimigen so beliebt. Ich konnte es nicht glauben, dass ich hier für ein ganzes Jahr leben durfte.  Meine Gastfamilie hat mich sehr freundlich aufgenommen. Ich hatte zwei Gastschwestern und eine Italienische Austauschschülerin mit denen ich mich vorerst super verstanden habe. Natürlich kommen in einem Jahr auch mal Streitigkeiten auf womit ich aber leben konnte ;).

Nach einem viel zu kurzen Wochenende hieß es auf zur Barrenjoey High School. Da alle meine drei Gastschwestern die gleiche Schule besuchten war es weniger beängstigend diese riesen Schule mit 600 Schülern zusehen. Schnell wurde mir aber klar, dass es zu 100% die richtige Entscheidung war.  Nicht nur, dass die Schule direkt am Strand ist, auch sonst  war Barrenjoey die richtige Schule für mich. Man wurde von den Schülern und auch Lehrern super aufgenommen und schon nach einer Unterrichtsstunde mit den australischen Schülern entwickelten sich Freundschaften. Zu meinen Unterrichtsfächern gehörten natürlich english, maths , modern history, music , drama und design & technology. Drama wähle ich, da ich sowieso schon in Deutschland theater spielte, aber auch weil es einfach an deutschen Schulen nicht angeboten wird und ich erleben wollte, wie drama als ein Schulfach ist. Es war auch total witzig und man muss sagen, dass sich zu diesen Mitschülern die Freundschaften am besten entwickelten.  In design & technology arbeitete jeder an seinem eigenen Projekt. Ich baute und gestaltete eine Iphone dock station, die jetzt auch in meinem Zimmer steht.

Ich hatte ein unbeschreiblich tolles Jahr in Australien und ich würde es jederzeit wieder tun. In Australien habe ich eine zweite Heimat gefunden und ich kann es nicht abwarten, bis ich wieder nach down under komme. Sydney ist eine so schöne Stadt in der man sich nur wohlfühlen kann. Besonders von den Northern Beaches will man nicht mehr weg, wenn man mal dort gewesen ist. Man zieht von Strand nach Strand und dass ca. 15 mal bis man dann in der Stadt ist. Es ist einfach eine so tolle Gegend und auch einfach ein solcher Unterschied zu Deutschland, wo man ein paar Stunden fahren muss, bis man endlich das Meer sieht. Ich bin jetzt erst 3 Wochen wieder in Deutschland aber ich vermisse die frische Seeluft und auch die Menschen total. Ich habe Freundschaften geschlossen, von denen ich sagen kann, dass ich sie ein Leben lang haben werde.

Danke an GIVE, dass ihr das für mich möglich gemacht habt. Es war einer der besten Entscheidungen, die ich jemals getroffen habe und ich kann es nur jedem anderen raten, das gleiche zu machen.  Ich habe viel gelernt und habe mich auch persönlich sehr entwickelt. So eine Erfahrung kann einem nur gut tun und weiter helfen.

Ich habe viel erlebt und ich werde diese Jahr nie wieder vergessen.

Caroline Metzger ( Avalon NSW Sydney)

 
Dein High School Aufenthalt - optimal mit GIVE